Nach den letzten Ankündigungen : 

Alle Meisterschaften werden ausgesetzt. 

Für die Clubs, die noch Hallen haben, bleiben die am 22.10. mitgeteilten Trainingsbedingungen (siehe unten) in Kraft. 

NEU: Das Tragen einer Maske wird obligatorisch für Doppel und Mixed (siehe SwissBadminton-Ankündigung vom 29.10.2020) sowie für das Aufwärmen, wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. 

Hinweis: Auch der Trainer ist verpflichtet, die Maske zu tragen. 

 

Bitte beachten Sie diese Maßnahmen unbedingt!

 

 

 

Link: https://www.swiss-badminton.ch/news/138413/Swiss-Badminton-beschliesst-vorlaufigen-Saisonunterbruch


Sehr geehrte Leiterinnen und Leiter der Walliser Clubs, 

 

Im Hinblick auf die gestern (21.10.2020) von unserer Regierung angekündigten Maßnahmen haben wir die Auswirkungen auf unsere Aktivitäten hervorgehoben. 

 

Gemäss dem Staatsrat bleibt die Ausübung unseres Sports im Gegensatz zu anderen Disziplinen, die bereits verboten sind, im Moment noch möglich. Hoffen wir, dass die strikte Einhaltung der nachstehenden Maßnahmen es uns ermöglicht, eine weitere Beeinträchtigung unserer Disziplin zu verhindern.

 

Im Laufe des Abends erfuhren wir, dass einige Kommunen ihre Sporthallen schließen. Dies macht es schwierig und ungerecht, die Interclub-Meisterschaft fortzusetzen... L

 

è Der AVcB-Ausschuss beschliesst daher, die verschiedenen Interclub-Meisterschaften unter seiner Verantwortung (3., 4., 5. und 6. Liga + Junioren A und B) bis Ende November zu suspendieren. Wir hoffen, dass sich die Situation positiv entwickeln wird. 

 

Aktuelle Maßnahmen :

 

- Interclub-Meisterschaften der 3., 4., 5., 6. Liga und der Junioren wurden vom 22. Oktober bis 30. November ausgesetzt.

 

- Meisterschaften der 2., 1. Liga + LNB: Fortsetzung der Interclub-Meisterschaften.

 

- Die Maske muss während der Fahrt in den Fahrzeugen getragen werden.

 

- Maximal 10 Personen pro Raum, einschließlich Coach und IC.

 

- Registrierung (Liste) der Anwesenden (Name, Vorname, Adresse, Tel.-Nr.).

 

- IC-Sitzungen hinter verschlossenen Türen. Nur Spieler und Trainer dürfen den Raum betreten.

 

- Wenn mehr als 10 Personen an der IC-Sitzung teilnehmen, verlassen die Spieler, die nicht spielen, den Raum und geben ihren Platz an die anderen ab, um die maximale Anzahl von 10 Personen im Raum zu respektieren.

 

- Das Tragen einer Maske ist außer beim Aufwärmen und bei Spielen obligatorisch.

 

- Einhaltung der Abstände (1,5 m) während der Aufwärmphase.

 

- Bereitstellung eines Desinfektionsmittels für Hände und Gegenstände.

 

- Keine Umkleidekabinen oder Duschen, es sei denn, die Einrichtungen erlauben eine Trennung der Teams und die Einhaltung von Abständen.

 

- Keine Glaswaren nach dem Spiel, es sei denn, es ist möglich, Tische für 4 Personen mit einer Länge von 1,5 m zwischen den Tischen aufzustellen (idem Restaurants) - Schließung spätestens um 22 Uhr.

 

- Vermeiden Sie in allen Situationen die Vermischung von Menschen.

 

Diese Maßnahmen treten am Donnerstag, 22. Oktober, in Kraft. 

 

Link zum offiziellen Kommuniqué des Staatsrates:

 

https://www.vs.ch/web/communication/detail?groupId=529400&articleId=9148105&redirect=https%3A%2F%2Fwww.vs.ch%2Fhome%3Fp_p_id%3Dcom_liferay_asset_publisher_web_portlet_AssetPublisherPortlet_INSTANCE_BJTNLOOExi2c%26p_p_lifecycle%3D0%26p_p_state%3Dnormal%26p_p_mode%3Dview 

 

Hoffentlich hält diese Situation nicht an und ändert sich rasch zum Besseren.

 

Mit unseren sportlichen Grüßen.

 

AVcB

 

für den Ausschuss

 

Thierry Piffaretti

 

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


Die Ergebnisse der Junioren-Meisterschaft der Westschweiz - Turnier von Valère


BADMINTON - Rückkehr in die nationale Liga

 

Nach fast sieben Monaten Zwangspause und einer abgesagten Meisterschaft 2019-2020 ist die Elite der Badisten des alten Landes an die Gerichte zurückgekehrt.

 

 

 

Erstes Walliser Derby

 

Am Samstag war der BC Sion Gastgeber des BC Olympica-Brig, der der klare Favorit für diese Meisterschaft ist. Die hochrangigen Spieler, denen am Ende der vergangenen Saison wegen Covid ein Playoff verwehrt wurde, haben sich in der Tat deutlich verstärkt und scheinen in diesem Jahr bereits unantastbar zu sein. Die Brigois bewiesen von Anfang an ihre Überlegenheit durch einen 8:0-Gesamtsieg gegen die Mannschaft aus der Hauptstadt. Auf der sederländischen Seite konnten sich nur Celine Andri/Sarah Piffaretti gegen Laura Blumenthal/Marion Varrin behaupten, die erst nach dem fünften Satz im Damendoppel siegten.

 

Zur gleichen Zeit reiste das BC St-Maurice ohne seine Nummer 1, Nicolas Gerber, nach Yverdon, der eingeladen wurde, zwei Spiele in der LNA mit dem Badmintonverband Lausanne zu bestreiten. Für das Protokoll: Er hat am Samstag seine Single glänzend gewonnen. 

 

Die Bas-Valaisanerinnen wurden mit 6:2 geschlagen und brachten dank Céline Joris, die das Dameneinzel locker gewann, einen guten Punkt von ihrer Reise mit nach Hause. Den zweiten Sieg errang das gemischte Doppel, das von der sehr starken Laurène Lovey angeführt wird und mit Yoann Clerc verbunden ist. Die beiden Agaunois führten zwei Sätze zu Null und erholten sich, indem sie die letzten drei Sätze mit dem gleichen Ergebnis von 11-7 gewannen.

 

 

 

Brig bereits an der Spitze

 

Am Sonntag teilte sich das BC Sion den Einsatz gegen das BC Neuchâtel (4:4) und holt zwei gute Punkte aus dem Saal der Maladière zurück. Jonas Grape gewann am Ende des fünften Satzes im Einzel dank einer Stahlmentalität und gewann auch seinen Doppelpartner mit Alexandre Gilliéron. Bei den Mädchen wird er sowohl im Einzel von Céline Andri als auch im Doppel an der Seite von Sarah Piffaretti nachgeahmt.

 

Der BC St-Maurice ruhte nach dem Rückzug des BC Einigen-Spiez, während der BC Olympica-Brig, der den BC Genf mit 7:1 weitgehend dominierte, bereits in 2 Spielen mit 8 Punkten in Führung lag.

 



Presseartikel für den Badminton-Club Conthey


Das neues Hanbuch IC ist verfügbar here.


Die Liste der Teamleiter und IC finden Sie unter Interclub - Dokumente


1) D+S-Grundkurs (Ausbildung für neue Ausbilder): von Montag, 12. bis Samstag, 17. Oktober 2020 in Brig.

 

  2) Verbesserungskurs (Verlängerung der D+S Anerkennung): Samstag, 26. September 2020 in Brig.


Der neue Kantonale Turnierplan ist da


Guten Tag,

 

BC Siders sucht einen Trainer. Die möglichen Zeitpläne und Kategorien sind:

  • Montag: 17h30 bis 19h00 (Junior)
  • Dienstag: 17h30 bis 19h00 (Junior)
  • Dienstag: 19h00 bis 21h30 (3ème et 4ème Ligua)
  • Donnerstag: 17h30 bis 19h00 (Junior) 

Kontaktperson: François Steiner


INFORMATIONEN FÜR ALLE CLUBS 

 

 

An alle Präsidenten, Clubpräsidenten, an alle, alle Interclub-Leiter, an alle, alle Junior Manager,

 

Wie Sie zweifellos bereits erfahren haben, haben der Bundesrat und das BAG beschlossen, die Massnahmen von 

Eindämmungsmassnahmen, die im März ergriffen worden waren, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus in der Schweiz einzudämmen. 

 

Diese Lockerungen betreffen u.a. Verbände und Sportvereine, die eine 

Teil ihrer Aktivitäten und Ausbildung. 

 

Auch unser Sport kann von diesen Maßnahmen profitieren. Der AVcB-Ausschuss informiert Sie daher, dass Sie  

die Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen ab dem 11. Mai einen Teil Ihrer Aktivitäten wieder aufzunehmen. 

 

Um die Schutzanforderungen zu erfüllen, hat Swiss-Badminton Hygiene- und Schutzvorschriften erlassen für 

bei der Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten zu respektieren.  

An seiner Sitzung vom 6. Mai beschloss der AVcB-Ausschuss, diesen Maßnahmen zu folgen und keine weiteren zu erlassen. 

restriktiv.  

Wir erlauben uns daher, sie Ihnen als Anhang zu schicken, wir möchten auch darauf hinweisen, dass alle diese 

Die Dokumente sind auf der Website Schweiz-Badminton verfügbar, und die Links werden demnächst auf unsere Website gesetzt. 

 

Es ist wichtig, dass diese Richtlinien von allen eingehalten werden. 

 

Diese Richtlinien schreiben insbesondere vor, dass jeder Club einen COVID-19-Manager ernennt. Wir würden uns freuen, wenn Sie 

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns auch Ihre Kontaktdaten mitteilen könnten. 

 

Trotz der Tatsache, dass die Wiederaufnahme der Aktivitäten genehmigt ist, ist es sehr wichtig, dass Sie Informationen von Ihrem 

Kommunalbehörden, um herauszufinden, ob der Zugang zu den Turnhallen frei ist, in der Tat, einige Kommunen 

(z.B. Sion und Sierre) haben bereits angekündigt, dass ihre Infrastruktur erst im Sommer nutzbar sein wird. 

 

Um eine gute Vorstellung davon zu haben, was im Badminton im Wallis geschieht, würden wir 

dankbar, wenn Sie uns mitteilen, ob Ihr Club vor Ende des Schuljahres wieder in Betrieb sein wird. 

 

Der AVcB-Ausschuss nutzt diese Botschaft auch, um Sie darüber zu informieren, dass die geplante Generalversammlung 

zunächst am 12. Juni, wird auf Freitag, den 14. August verschoben.  

Diese Entscheidung wurde getroffen, um den Aperitif und die Mahlzeit, die an diesem Tag serviert werden, ohne allzu viele Einschränkungen organisieren zu können. 

wird der Vollversammlung folgen. 

 

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, mich oder ein Mitglied des Ausschusses zu kontaktieren. 

 

 Walliser Verband der Badminton-Vereine 

 

 Für den Ausschuss 

 Christian Michellod 

 

Télécharger
Concept_Protection_SwissBadminton_04.05.
Document Adobe Acrobat 827.1 KB
Télécharger
Corona_Verhaltensregeln_A3_4c_F_def.pdf
Document Adobe Acrobat 755.7 KB